Am Morgen des 30. April 2019 landete die erste Air Canada Boeing 787-9 am Flughafen Wien-Schwechat und startet somit die tägliche Verbindung zwischen Toronto und Wien. Im Sommer soll die Strecke mit dee Typ Boeing 787-9 und im Winter mit dem kleinen Schwester, der Boeing 787-8 bedient werden.

Wien. Mit 20 Minuten Verspätung kam der Dreamliner der kanadischen Fluggesellschaft Air Canada, am regnerischen Vormittag des 30. April 2019 am Flughafen Wien-Schwechat an. Voller Vorfreude auf die tägliche Verbindung zwischen Toronto und der Bundeshauptstadt Wien, wurde die Boeing 787-9 in gewöhnlicher Zeremonie in Wien in Empfang genommen.

©mel_viennaspotting – Air Canada 787-9 am Vorfeld des VIE

Passagierwachstum für Nordamerika-Flüge

Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG bestätigte, dass die Passagierzahlen auf Nordamerika-Flüge im ersten Quartal des Jahres 2019 um satte 27,5% gewachsen sind. Wohl auch deswegen stockt Austrian Airlines die Flüge in den Nordamerikanischen Raum, mit der neuen Destination Montreal auf.

„Mit der neuen Route von Air Canada wird diese Region noch besser erschlossen und wir freuen uns über eine gute Zusammenarbeit. Mit der Direktverbindung von Air Canada ins Wirtschaftszentrum Toronto und von Austrian Airlines in die Metropole Montreal, sind gleich zwei bedeutende Ziele in Kanada direkt ab Wien erreichbar.“

, so Jäger.

Werbung


CO2  neutraler Erstflug rettet Regenwald

Durch eine Kooperation mit der Umweltorganisation Wilderness International wird unmögliches geglaubtes möglich. Jeder Passagier des Air Canada Fluges erhielt eine Urkunde über eine Wildnespartnerschaft von 16m2 Regenwald an der Westküste Kanadas. So können nicht nur 4.768m2 Regenwald gerettet werden, sondern der ganze Flug vollkommen CO2 neutral durchgeführt werden.

Artikel Drucken