Am Abend des 16. Mai gegen 19:30Uhr verunglückte eine Diamond DA42 Twin Star, welche durch Flight Calibration Service betrieben wurde. An Bord des im Vereinigten Königreich registrierten Flugzeuges befanden sich 4 Personen, davon drei Briten und ein Südafrikaner. Die lokalen Behörden nahmen bereits am Donnerstagabend die Ermittlungen auf.

Am Sonntagabend kam es am Moskauer Sheremetyevo Flughafen, bei der Landung eines Sukoi Superjet 100 zur Tragödie. Nach der Landung ging das Flugzeug in Flammen auf. Trotz der sofort eingeleiteten Evakuierung kamen für 41 Personen jede Hilfe zu spät. Die Behörden arbeiten auf Hochtouren an der Aufklärung.

Nachdem am 10. März 2018 eine Boeing 737 MAX 8 der Ethiopian Airlines abstürzte, YPA berichtete, wurde nun der Flugdatenschreiber und CVR geborgen. Ethiopian Airlines zog Konsequenzen und meldete, dass Flugzeuge des Typen Boeing 737 MAX erstmal am Boden bleiben.

Eine gerade erst mal ein halbes Jahr alte Boeing 737 MAX ist heute Morgen kurz nach dem Start in Äthiopien abgestürzt. Von den 157 Personen an Bord gibt es keine Überlebenden. Der Pilot hatte bereits im Abflug Probleme gemeldet und um eine Rückkehr zum Flughafen gebeten, wofür er die Freigabe bekam. Dies ist bereits der zweite Absturz einer 737 MAX.